Wie wird denn die Zeitung eigentlich hergestellt?

Wie entsteht so eine Zeitung? Wann wird sie gedruckt? Wann ausgeliefert?

 

Wichtig für den täglichen Zeitungsdruck sind die Beilagen und die Anzeigen. Diese sind am Erscheinungstag schon im System eingebucht. Jetzt müssen nur noch die Redakteure fertig und die Bildbearbeitung beendet sein.

Bevor der Druck des Nordbayerischen Kuriers startet, muss allerdings noch auf die Daten des Obermain-Tagblatts aus Lichtenfels gewartet werden. Wenn diese Daten im Medienhaus eingetroffen sind, wird die Druckmaschine gestartet. Dann ist es meist zwischen 0:00 und 0:30 Uhr. Der Druck dauert ca. eine halbe bis dreiviertel Stunde. Verzögerungen kann es bei Fußballspielen (z.B. wegen der Champions League) geben.

Etwa ab 01:30 Uhr fahren die Speditionen die Zeitungspakete zu den Zustellern. Um 06:00 Uhr sollte nun jeder Abonnent seine Zeitung im Briefkasten vorfinden. Leider kann es natürlich auch mal zu Verspätungen kommen.

Natürlich läuft die Druckmaschine auch zu anderen Zeiten. Neben Fremdaufträgen läuft mittwochs der Druck der Fränkischen Zeitung um 08:00 Uhr oder der Blickpunkt am Wochenende am Freitagnachmittag.

Bald dürfen die Judith und ich mit in die Nachtschicht. Endlich sehen wir den Zeitungsdruck live, fahren mit der Spedition zu uns Nachhause und verteilen dort die Zeitungstour mit. Wenn es soweit ist, wird euch vielleicht einer von uns beiden mehr darüber erzählen.

 

Bis dahin, allen einen schönen Start in die neue Woche!