Und jetzt bitte böse gucken…

 

Von links: Dennis Thielsch, Jozef Potac, Daniel Sevo
Von links:
Dennis Thielsch, Jozef Potac, Daniel Sevo

 

Stellt euch folgende Situation vor:

Ihr hockt in einem Erste-Hilfe-Zimmer mit drei gutaussehenden, durchtrainierten Herren, die gerade als Fotomodels posieren. (Nein, ihr hattet keinen Schwächeanfall und jetzt Wahnvorstellungen). Das Ganze passierte wirklich. Die drei Tigers des EHC Bayreuth Daniel Sevo, Jozef Potac und Dennis Thielsch waren bei uns als Models zu Gast für diverse Werbemittel rund um den EHC. Da der Nordbayerische Kurier Werbepartner des EHC Bayreuth ist, kümmern sich Nicole und Sebastian schon seit längerem um die Gestaltung diverser Produkte der Tigers. Sei es um Anzeigen für den Kurier, die FZ und für die EHC Homepage oder Poster und Banner, die in Bayreuth verteilt hängen. Ebenso gestalten sie Autogrammkarten, Flyer, die Sponsorenwand oder das Mannschaftsplakat.

 

Und warum ausgerechnet im Erste-Hilfe-Zimmer?

Wie ihr unten sehen könnt, war es Aufgabe für die drei Eishockeyspieler so böse wie möglich zu gucken. (An wen oder was sie da wohl gedacht haben? :D)

Da die Mediengestalter ganz tolle Programme zur Verfügung haben, ist es relativ egal wie der Hintergrund aussieht, da man so gut wie alles ein- bzw. umfärben kann und weil wir als Zeitungsverlag kein Fotostudio haben ist die Wahl auf einen Raum gefallen, den man komplett abdunkeln kann. Ich bin jetzt schon 4 Wochen in dieser Abteilung und kann euch sagen, es macht richtig Spaß zu lernen, wie man beispielsweise mit Photoshop richtig umgeht.

Nach nicht mal einer Stunde shooten mit Sebastian als Fotografen, Nicole als Assistenz und mir als stiller Beobachterin ist das Spektakel auch schon wieder vorbei. Heute Abend um 20:00 Uhr geht es für die Drei wieder aufs Eis gegen die Selber Wölfe. Also Daumen drücken und zur Unterstützung ins Stadion kommen. Für alle, die nicht dabei sein können, gibt es wie immer einen wunderbaren Live-Ticker zum Spiel: http://www.nordbayerischer-kurier.de/kurier-live

 

Bis bald

Eure Eva L.