London calling!

– hieß es am 19. April.
(Jetzt schon eine Weile her, aber man muss sich ja auch erst wieder eingewöhnen ;D)

 

Ich kann Euch sagen! Es war richtig genial! Laura, Anna, ich und neun weitere Auszubildende aus anderen Branchen hatten die Chance Berufserfahrung in der riesigen Metropole zu sammeln und dabei London mal anders zu erleben. Denn wir durften dort für drei Wochen Praktikum machen!

Während der Ausbildungszeit?!? Wir waren wirklich erstaunt, dass das möglich ist. Über unsere Berufsschule konnten wir uns für das EU-Programm „Leonardo da Vinci“ bewerben, welches Stipendien für Betriebspraktika in verschiedenen europäischen Ländern finanziert. Die Partnerschule in London, an der wir zu Beginn sogar eine Woche Sprachunterricht hatten, ordnete die Bewerber dann verschiedenen Betrieben zu.

Ich hatte das große Glück eine Top-Arbeitsstelle erwischt zu haben. Es war eine Social-Marketing-Firma mit moderner Einrichtung und allem möglichen Schnick Schnack, z. B. Tischtennisplatten und Sitzsäcke im Aufenthaltsraum und kostenloses Frühstück, jeden Morgen, so viel man wollte, mit verschiedensten Toast- und Müslisorten.

Hier ein paar Eindrücke (Ihr kennt den Film „The Social Network“?):

laptoptischtennisFAhrradessen


Bei Gelegenheit werdet ihr noch erfahren, was wir in London sonst so erleben durften.

Und jetzt erstmal schönen VATERTAG morgen! – Habt ihr ein schönes Geschenk parat? (: