Kürbis – mehr drin als man denkt!

Pünktlich zu Halloween haben wir hier zwei leckere Kürbisrezepte für euch!

Beide sind ganz schnell gezaubert und schmecken wirklich super!

Viel Spaß beim Ausprobieren! 🙂

Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

pumpkin-soup-1003488_1280

Zutaten

  • 800 g Hokkaidokürbis(se), geputzt gewogen
  • 600 g Möhre(n), geschält gewogen
  • 1 Zwiebel
  • 5 cm Ingwer
  • 2 EL Butter
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 500 ml Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer
  • Sojasauce
  • 1 Zitrone, ausgepresst
  • Koriandergrün zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min.

Kürbis, Möhren, Ingwer und Zwiebel schälen und würfeln.
(Wer keine Möhren mehr zu Hause hat, kann diese auch durch Kartoffeln ersetzen.)
Anschließend diese in der Butter andünsten.
Mit der Brühe aufgießen und in etwa 15 – 20 Minuten weich kochen.
Dann sehr fein pürieren, eventuell durch ein Sieb streichen.
Die Kokosmilch unterrühren, mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Zitronensaft abschmecken und noch einmal erwärmen. Mit Korianderblättchen garniert servieren.
In Thailand isst man Kürbissuppe auch oft mit kleinen Garnelen als Einlage. – Wirklich lecker!

Tipp: Zum Verfeinern kann auch Cayenne oder Curry verwendet werden.
Zum Rezept findet ihr auch eine Video-Anleitung auf chefkoch.de.

http://www.chefkoch.de/rezepte/259781101566295/Kuerbissuppe-mit-Ingwer-und-Kokosmilch.html

Kürbis – Schichtdessert

dessert_kuerbis

Zutaten

  • 250 g               Kürbisfleisch (Butternut, Gelber oder Roter Zentner), geputzt
  • 130 ml             Madeira oder
  • 100 ml             Traubensaft und
  • 2 EL                Limettensaft
  • 100 g               Zucker
  • etwas             Zimtpulver
  • 200 g               Frischkäse
  • 4 EL                Milch
  • 1 TL                 Zitronensaft
  • 100 g               Sahne
  • 120 g               Lebkuchen (Schoko)

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std.

Den Kürbis putzen, schälen und würfeln. Mit 50 g Madeira und 50 g Zucker in einem Topf aufkochen und ca. 5 Minuten kochen lassen. Mit dem Zauberstab glatt pürieren und mit 1 Prise Zimt abschmecken. Abkühlen lassen.
Anschließend den Frischkäse mit Milch, 50 g Zucker, Zitronensaft und 1 Prise Zimt glatt rühren. Die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben. Den Lebkuchen grob hacken und im Mixbecher fein zermahlen.
In vier hohe Dessertgläser jeweils 1 EL Lebkuchenbröseln füllen, mit je 1 EL Madeira beträufeln und mit 1 EL Kürbismus abdecken. Zum Schluss die Frischkäsecreme draufgeben und das Ganze nochmals genauso schichten. Danach 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Auch dieses Rezept findet ihr auf chefkoch.de.

http://www.chefkoch.de/rezepte/1858211301060611/Kuerbis-Schichtdessert.html

o_1avk1c2d45be4jogc169u13dj7_new

Auch unsere liebe Marlene hat in ihrem letzten Beitrag „when september ends“ ein tolles Kürbisrezept gebloggt. – Da gab es Kürbiskuchen!

Probiert euch durch!

Liebe Grüße,

eure Lisa 🙂