Ein Wochenende der Superlative?

Sportlich gesehen auf jeden Fall!

Ob beim Biathlon im eisigen Presque Isle, auf den heimischen Fußballplätzen der Bundesliga oder sogar im weit entfernten Japan – überall konnten die deutschen Sportler und Athleten tolle Ergebnisse erzielen.

Allen voran unser Super-Felix. Skifahrer Felix Neureuther konnte in Yuzawa Naeba in Japan endlich seinen ersten Slalom-Sieg dieser Saison einfahren! Nachdem er im ersten Durchgang „nur“ auf Platz 5 gefahren war, konnte er im zweiten Durchgang alle Register ziehen und noch auf die Pole-Position rasen.                         Good to know: Vor mehr als 40 Jahren konnte Neureuthers Vater auf derselben Strecke aufs Treppchen fahren.

 

Auch unsere deutschen Biathleten konnten in Übersee bei der letzten Disziplin punkten: Sowohl die Herren- als auch die Damenstaffel konnte in einem fulminanten Rennen aufs Podium fahren. Obwohl die Herren mit Spitzenläufer Simon Schempp und dem verletzten Arnd Peiffer auf zwei wichtige Läufer verzichten mussten, konnten sie am Ende den dritten Platz erkämpfen. Vor allem Eric Lesser und Bene Doll trugen mit tollen Schießeinlagen und einer starken Leistung in der Loipe zu diesem Erfolg bei.

Auch das Damen-Team musste die beiden Spitzenläuferinnen Laura Dahlmeier und Franzi Hildebrand ersetzen, beide verzichteten auf die USA-Reise. Doch trotz einer Strafrunde konnten Preuß, Kummer, Gössner und Horchler das Podest noch erkämpfen. Leider musste man im Schlusssprint die Ukraine ziehen lassen – aber immerhin Dritter: Ein unerwarteter Erfolg, mit dem in dieser Besetzung wahrscheinlich fast niemand gerechnet hätte.

 

Auch der FC Bayern konnte in seinem 21. Bundesligaspiel drei weitere Punkte einfahren; mit einem 3:1 Sieg gegen den FC Augsburg konnten die Münchner ihren Platz an der Sonne mit 8 Punkten Vorsprung verteidigen.

Eine tolle Nachricht gab es am Wochenende für alle Glubbara: Tabellenführer RB Leipzig und direkter Verfolger Freiburg ließen am Wochenende wichtige Punkte liegen. Durch die Niederlagen hat der Club heute Abend die Chance, mit einem Sieg gegen Bochum an Freiburg vorbeizuziehen und den zweiten Tabellenplatz an sich zu reißen. Also nicht vergessen: Heute, 20:15 Uhr, Fanschal raus und ab vor den Fernseher!

 

Zum Schluss habe ich noch ein „lokales Schmankerl“  für euch: Die beiden Müller-Zwillinge aus Bayreuth, die derzeit beide beim Handball-Bundesligist MT Melsungen spielen, konnten mit ihrer Mannschaft in einer spannenden Schlussphase das Auswärtsspiel gegen die Füchse Berlin knapp mit 24:23 gewinnen.