Changing the world today…

 

Noch ein paar Stunden. Dann geht es ab ins Wochenende!

Trotz alle dem bin ich heute weniger gut gelaunt. Heute ist nämlich „Tag der Erde“. Ein Tag, um uns Menschen die Wertschätzung gegenüber der Umwelt zu vermitteln. Es schockiert mich einfach immer wieder, dass wir so einen Tag überhaupt brauchen. Wie doof muss der Mensch eigentlich sein, dass er seine Lebensgrundlage so zurichtet und zerstört? Und was noch viel schlimmer ist, wir zerstören nicht nur unsere eigene Heimat, sondern auch den Lebensraum von unzähligen Tieren auf diesem Planeten.

3 Alltagssituationen, die ich echt unmöglich finde:

 

  • Zigarettenstummel soweit das Auge reicht

Was mich am meisten an Rauchern nervt ist, dass sie ihre Zigarettenstummel aus dem Auto oder einfach neben sich werfen. Wenn sie schon den Menschen in ihrer nahen Umgebung durch den Qualm schaden, sollten sie zumindest so schlau sein und ihre Kippen richtig entsorgen. Es dauert nämlich nicht nur lange, bis die Stummel verrotten, sondern es kommen auch giftige Stoffe in den Boden und somit in unser Trinkwasser.

 

  • Menschen die sich darüber aufregen, wenn ihnen ein Tier ins Auto läuft

Die Natur ist schließlich auch der  Lebensraum der Tiere, den wir mit unseren Straßen zupflastern. Klar können und wollen wir nicht auf unsere Straßen und Autos verzichten. Aber das gibt uns noch lange nicht das Recht, alles als selbstverständlich anzusehen.

 

  • Wenn man sich keine Gedanken darüber macht wo das Essen herkommt

Mit dem Thema Massentierhaltung und ideale Lebensbedingungen für Nutztiere möchte ich erst gar nicht anfangen. Weil wenn ich mich hier einmal in Rage geredet habe, höre ich so schnell nicht mehr auf. Aber nicht nur hier, auch bei Obst und Gemüse gäbe es einiges zu ändern:

Auch wenn einen der Erdbeerkuchen im Februar anlacht, es ist einfach nicht die Saison für Erdbeeren. Klar ist es toll in einer globalisierten Welt zu leben und alles, was man sich zu Essen wünscht am gleichen Tag auch kaufen zu können. Aber muss es denn unbedingt sein, dass wir Tonnen an CO² in Kauf nehmen nur um uns jetzt dieses spezielle Obst zu gönnen, dass es in 2 Monaten auch aus Deutschland geben wird?

 

Aber genug mit den negativen Sachen. Es gibt auch viel schönes auf dieser Welt. Man muss es nur finden!

 

Auch wenn es vom Wetter her nicht ganz so toll werden soll, wünsche  ich euch ein tolles Wochenende!