Badebomben ganz leicht!

Bald steht der berühmt-berüchtigte Valentinstag vor der Tür. Wenn ihr eurer besseren Hälfte oder auch einfach euch selbst mal verwöhnen wollt, dann ist dieses DO IT YOURSELF –Produkt das Beste!

Badebomben selber machen:

Was ihr alles braucht:
200g Natron
100g Vitamin C –Pulver (Zitronensäure)
50g Mais- oder Reisstärke (kein Kartoffelmehl!!!)
5 Esslöffel Olivenöl oder Jasmin Öl
20 Tropfen Parfum Öl (normales Duft Öl reizt die Haut!!!)
2 Esslöffel getrocknete Blüten oder Blätter
Speisefarbe
1 Teelöffel Puderzucker oder Honig (für eine geschmeidige Haut)

Alle Zutaten

Die Zubereitung
Natron, Zitronensäure, Stärke und getrocknete Blüten oder Blätter miteinander vermischen.
Natron hinzufügenZitronensäure hinzufügenSpeisestärke hinzufügenBlüten hinzufügen

Danach gibt man die flüssigen Bestandteile hinzu.

Flüssiges hinzufügen

Alles gut vermischen, die Konsistenz der Badekugeln sollte vergleichbar mit einem weichem Mürbeteig sein. Falls dieser zu flüssig ist, gibt man etwas mehr Stärke hinzu, falls er jedoch zu fest ist, mischt man mehr Öl unter das Ganze.
Jetzt formt man mit der Hand (oder einer extra Badekugelform) Kugeln und lässt sie am besten an einem trockenen Ort eine Woche trocknen. FERTIG!

Badebombe fertigAlisa

Bei Fragen zu der Herstellung könnt ihr uns gerne kontaktieren oder einfach einen Kommentar hinterlassen. Über Bilder von euren bunten Variationen würden wir uns sehr freuen!