bad vibes?

Nach über zwei Monaten in der Arbeitswelt habe ich schon so einiges erlebt. Wie sich vermutlich jeder denken kann, gibt es nicht nur solche Tage, an denen alles Spaß macht und die Zeit am besten auch noch wie im Flug vergeht.

Es gibt nervige Tage, wenn man ständig nur von unfreundlichen Menschen angerufen wird (zumindest kommt es einem so vor) und man auch noch schlecht geschlafen hat. Ich habe dann oft das Gefühl, dass ich mir umsonst Mühe gebe.
Es gibt stressige Tage, wenn man mit der Arbeit nicht mehr hinterher kommt und nicht fertig wird. Dann passieren Fehler und man bekommt vielleicht auch mal Ärger, wenn man etwas verbockt hat.

Wichtig ist, sich von sowas nicht unterkriegen zu lassen.

cbz63whpro

Aller Anfang ist schwer, aber aus Fehlern lernt man. Jeder macht mal etwas falsch, auch jemandem, der seinen Beruf schon 20 Jahre ausübt, kann das passieren. Es dann beim nächsten Anlauf besser zu machen und bewusst zu denken „so ist es richtig, wie ich es letztes Mal gemacht habe war es falsch“, das nennt man LERNEN. Je mehr ich lerne/gelernt habe, umso mehr kann/konnte ich selbstständig arbeiten und das ist wirklich ein gutes Gefühl.

Also nicht vergessen: Wenn man am Ball bleibt, auch einen Tag, der nicht so gut läuft, meistert und im besten Fall auch noch daraus lernt, dann haben auch diese schlechten Tage ihren Sinn und sind letztendlich doch auch irgendwie gut,… oder?

Lieben, ermutigenden Gruß aus dem KSC
Leonie ♥