Atemlos durch die Nacht

 

Heute melde ich mich mal wieder, denn ich habe euch noch gar nicht von unserem nächtlichen Einsatz beim Kurier erzählt. Bereits Anfang August haben Dominik und ich nämlich eine “Nachtschicht“ in der Druckerei absolviert. Zu dieser Zeit waren wir beide in der Abteilung “Zustellung/Logistik“ eingesetzt, wo sich rund um die Belange der Zusteller, um das Nachliefern von Zeitungsreklamationen und die Vorbereitung des Zeitungsversands gekümmert wird. Aus diesem Grund war es sehr interessant für uns, einmal die andere Seite kennenzulernen und zu sehen, was täglich vonstattengeht, wenn wir schon längst Feierabend haben. 😉
Jeden Tag um ca. 23 Uhr wird mit dem Zeitungsdruck begonnen, wobei zuerst die Kulmbach-, dann die Pegnitz- und zu guter Letzt die Bayreuth- Ausgabe gedruckt wird. Außerdem erfolgt der Druck im Coldoffset-Verfahren, was bedeutet, dass das Papier nach dem Druck von alleine trocknet und nicht etwa maschinell getrocknet werden muss.
Wenn schließlich alle Zeitungen fertig gedruckt sind, werden die Zeitungspakete für alle Zusteller in der Packerei zusammengepackt und anschließend in die Ladestraße gebracht, wo sie teilweise von den Zustellern selbst, aber auch von Speditionen abgeholt werden. Von dort aus ging es auch für Dominik und mich weiter zur nächsten Station und zwar zum Ausfahren der Zeitungen mit einem Spediteur. In Bayreuth gestartet, fuhren wir zuerst nach Mistelbach, weiter über Hummeltal, Glashütten und zahlreiche andere Dörfer, von deren Existenz wir vorher noch gar nichts wussten :D. Manchmal wurden mehrere Zeitungspakete, zum Teil aber auch nur einzelne Zeitungen in Selbstabholer-Kästen abgeladen.
Für Dominik war bereits nach ca. 45 Minuten Endstation, wo er sich auch gleich mit dem Zusteller ans Zeitungsverteilen machte. Ich dagegen hatte noch gute 1 ½ Stunden länger Zeit die Fahrt zu genießen, bevor es auch für mich um ca. 3 Uhr in der Früh mit dem Verteilen losging. 😀
Ich muss sagen, dass die Einblicke in die nächtliche Arbeit, von der Entstehung der Zeitung bis hin zur Zeitungsrolle der Abonnenten, wirklich lehrreich waren und vor allem viel Spaß gemacht haben 😉

 

Einen guten Start in die neue Woche,
Eure Marlene