Learning by Doing – 10 Tipps für’s leichtere Lernen

Egal ob Abiturprüfung, Examen, Klausur oder Schulaufgabe. Im Leben schreibt man ständig Prüfungen. Das Lernen wird oft zur Qual. Doch das liegt daran, dass die meisten falsch lernen. Damit lernen Spaß macht, muss es effizient und effektiv geschehen. Deshalb hier ein paar Lerntipps für effizienteres Lernen:

1. Aufteilen
Ihr solltet nicht versuchen den ganzen Lernstoff auf einmal in euren Kopf zu kriegen. Teilt euch den Stoff auf und lernt jeden Tag einen Teil davon.

2. Karteikarten
Vielen fällt es leichter, mit Karteikarten zu lernen. Auf die eine Seite der Karte kommt der Überbegriff und auf die andere dann die Erläuterung. Die Karten sind handlich und man kann sie überall hin mitnehmen. Wer es ganz ordentlich machen möchte, kann sich auch einen Karteikasten anlegen. Der Karteikasten hat mehrere Fächer. Zu Beginn sind alle Karten im ersten Fach. Jedes Mal, wenn man ein Kärtchen wiederholt und es gut kann, wandert es ein Fach weiter. Im letzten Fach befinden sich also dann die Kärtchen, die ihr schon am besten könnt. Probiert’s doch einfach mal aus!

3. Markieren
Habt ihr einen langen Text mit vielen Informationen ist dieser oft unübersichtlich und es fällt einem schwer, die wichtigen Inhalte daraus zu lernen. Deshalb nehmt einen farbigen Textmarker und markiert euch die wichtigsten Informationen aus dem Text. So stechen diese sofort ins Auge und auch das Lernen fällt dadurch wesentlich leichter.

4. Pausen machen
Wer zu lange am Stück lernt, kann sich irgendwann nicht mehr richtig konzentrieren und ist auch nicht mehr aufnahmefähig. Deshalb solltet ihr regelmäßige Lernpausen einlegen, in denen ihr das Fenster öffnet und euch etwas bewegt. Nach einer Lerneinheit von 45 Minuten, ist eine Pause von 5 Minuten angemessen.

5. Lernplan
Fangt rechtzeitig mit dem Lernen an und macht euch einen Lernplan. Haltet dort fest, bis zu welchem Termin ihr welche Themenbereiche aus eurem Lernstoff können möchtet und an welchem Tag ihr was lernen wollt. So fällt es euch leichter den Stoff aufzuteilen und in kleinen Portionen zu lernen.

6. Wiederholen
Wenn ihr erst am Tag vor der Prüfung zu Lernen beginnt, ist das oftmals zu kurzfristig. Fangt deshalb früher an, damit ihr auch Zeit habt, den Lernstoff einige Male zu wiederholen. So prägt ihr euch das Gelernte besser ein und könnt es dann in der Prüfung auch leichter wiedergeben.

7. Ablenkungen vermeiden
Während ihr lernt, solltet ihr es vermeiden, leicht abgelenkt zu werden. Deshalb schaltet das Handy oder den PC aus und legt es weit von euch weg. Denn befinden sich solche Geräte in der Nähe, ist die Verlockung dementsprechend größer, während des Lernens auf das Handy oder den Computer zu schauen. Dadurch ist das Lernen dann nicht wirklich effizient.

8. Lernumfeld
Schafft euch eine ruhige Atmosphäre zum Lernen. Lernt am besten immer in der selben Umgebung, in der man am wenigsten abgelenkt ist. Effektiver wird das Lernen auch dann, wenn man z.B. am Schreibtisch lernt und sich dazu nicht ins Bett legt.

9. Genügend trinken
Unser Gehirn kann nur dann effizient arbeiten, wenn es mit genügend Flüßigkeit versorgt wird. Deshalb solltet ihr mindestens 1,5 Liter am Tag trinken, am besten Wasser, Tee und Fruchtsaftschorlen.

10. Lernen in der Gruppe
Diese Lernmethode ist nicht unbedingt für jeden geeignet, aber ihr solltet es auf jeden Fall mal ausprobieren. Das Lernen macht dadurch nicht nur mehr Spaß, sondern auch die Motivation kann gesteigert werden und man kann sich gegenseitig helfen.

Probiert die Tipps doch einfach mal aus. Ihr werdet sehen, sie helfen euch bestimmt! 😉

Viel Erfolg bei euren bevorstehenden Prüfungen!

Eure Carina 🙂