Fünf schnelle und ganz einfache Rezepte

Ihr seid vielleicht erst von zu Hause ausgezogen oder die Eltern sind für ein paar Wochen im Urlaub und ihr müsst nun alles selber machen. Putzen, Wäsche waschen und Kochen. Letzteres kommt häufig zu kurz und das Abendessen besteht dann nur aus Nudeln mit Ketchup oder Pizza vom Lieferservice.

Doch damit ist jetzt Schluss! Wir zeigen euch, wie ihr ganz einfach und schnell, leckere Gerichte zubereiten könnt ohne ein großes Know-How in der Küche zu haben.

Hier fünf einfache Rezeptvorschläge:

Pfannkuchen
Der Klassiker unter den einfach Rezepten, der auch noch ganz schön flexibel ist.

Ihr braucht dazu:
– 250 ml Milch
– 2 Eier
-1 EL Öl
– 150 g Mehl
– 1 Prise Salz
– 1 EL Zucker

So wird’s gemacht:
Milch, Mehl und Eier gut miteinander verrühren, Salz, Zucker und Öl hinzugeben und nochmal kräftig verrühren, so dass ein Teig ohne Klümpchen entsteht.
Eine Pfanne erhitzen, etwas Öl hineingeben und den Teig gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Wenn die Unterseite goldgelb ist, den Pfannkuchen wenden.
Die andere Seite auch goldgelb anbraten und schon ist der Pfannkuchen fertig! 🙂

Variationen:
Ihr könnt die Pfannkuchen nun mit Zimt & Zucker, Marmelade, Nutella oder was immer ihr auch möchtet, genießen.
Eine weitere leckere Variation sind Apfel-Zimt-Pfannkuchen. Dazu legt ihr zunächst kleine Apfelstückchen in die Pfanne, gebt dann den Teig drüber und verfahrt wie sonst auch. Ist der Pfannkuchen fertig, mit Zimt & Zucker servieren.
Es gibt nicht nur die Möglichkeit süße Pfannkuchen zu machen, sondern auch herzhafte. Dazu wendet den Pfannkuchen einmal in der Pfanne und gebt auf die bereits fertige Seite, Schinken und Käse. Nun klappt ihr den Pfannkuchen ein oder zwei Mal zusammen, so dass der Käse schmilzt. Fertig ist euer herzhafter Pfannkuchen. Traut euch auch, selbst Kombinationen auszuprobieren! 🙂

 

Nudeln in Lachs-Sahne-Soße
Leicht, lecker und ganz simpel.

Ihr braucht dazu:
– ca. 200 g Tagliatelle
– 1 Knoblachzehe
– 1/2 Zwiebel
– ca. 100 g Lachs (geräuchert, aus dem Kühlregal)
– 1 Becher Schlagsahne
– Salz & Pfeffer
– Öl oder Butter zum Anbraten

So wird’s gemacht:
Nudeln nach Anleitung auf der Packung kochen, währenddessen Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und mit Öl in der Pfanne anbraten. Den Lachs zerkleinern und hinzugeben. Etwas anbraten und die Sahne hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und unter Rühren ca. 3 Minuten köcheln lassen. Entweder könnt ihr die Soße extra servieren oder ihr gebt die fertigen Nudeln kurz vor dem Servieren in die Soße und hebt sie unter.

Variation:
Ihr könnt auch Brokkoli und Parmesan mit hinzugeben. Hierzu einfach Brokkoli aus der Tiefkühltruhe nach der Packung zubereiten und der Soße hinzufügen. Den Parmesan zum Schluss einfach darüber geben.

 

Homemade-Burger
Burger gibt es nicht nur im Fast-Food-Restaurant, sondern ihr könnt viel bessere selbst machen und das ganz einfach.

Ihr braucht dazu:
– 1-2 Burgerbrötchen
– 200 g Hackfleisch
– Eisbergsalat
– 1-2 Tomaten
– 2 Zwiebeln
– Essiggurken
– Senf & Ketchup
– Sandwich-Käsescheiben
– Salz & Pfeffer
– Öl zum Anbraten

So wird’s gemacht:
Hackfleisch mit einer kleingehakten Zwiebel, Salz und Pfeffer vermengen und zu Patties formen. Tomaten in Scheiben schneiden, Blätter vom Eisbergsalat ablösen, die Zwiebel in Ringe und die Essiggurken in Scheiben schneiden. Die Hackfleisch-Patties mit Öl in der Pfanne anbraten. Um zu sehen, ob sie bereits durch sind, einfach mal anschneiden. Sind sie innen noch rot-rosa, brauchen sie noch ein paar Minuten. Die Brötchen neben dem Fleisch kurz in der Pfanne etwas knusprig anbraten. Jeweils eine Scheibe Käse auf jeden Patty legen. Senf und Ketchup auf die Brötchen geben und nun den Burger nach Belieben belegen! Auch hier könnt ihr ausprobieren, was ihr möchtet, z.B. angebratenen Speck oder anderen Soßen. 🙂

Vegetarische Gemüsepfanne mit Feta-Käse
Auch mal ohne Fleisch, aber trotzdem lecker.

Ihr braucht dazu:
– 1 Zucchini
– 1 Zwiebel
– 1 Paprikaschote
– 5 Kirschtomaten
– 200 g Feta-Käse
– 1 Knoblauchzehe
– 100 ml Sahne
– Salz & Pfeffer
– Basilikum, Oregano
– Öl
– 1 Kochbeutel Reis

So wird’s gemacht:
Zucchini, Paprika, Tomaten, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten. Die Sahne hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern abschmecken. Das Ganze ca. 5 Minuten köcheln lassen und dann den klein geschnittenen Feta-Käse hinzugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Den Reis laut Packung zubereiten und servieren.

Selbstgemachte Chips
Nicht aus der Tüte, sondern aus dem eigenen Topf.

Ihr braucht dazu:
– 3-4 große Kartoffeln
– 300-400 ml Öl
– Salz und Paprika

So wird’s gemacht:
Die Kartoffeln schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. In einem hohen Topf das Öl erhitzen. Die Kartoffelscheiben abwaschen und mit Küchentüchern abtrocknen. Die Kartoffeln in den Topf mit Öl geben und goldbraun werden lassen. Vorsichtig aus dem Öl nehmen und nach Belieben mit Salz und Paprika würzen. Und schon habt ihr eure selbstgemachten Chips 🙂

Die Zutaten sind jeweils etwa für 1-2 Personen. Die Abbildungen auf den Fotos sind ähnlich.
Wir hoffen, es war etwas passendes dabei. Lasst es euch schmecken und traut euch ruhig, Neues auszuprobieren!

Liebe Grüße,

Carina & Leonie ♥