7 Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Kalendarisch hat der Frühling ja bereits in der letzten Woche begonnen und auch das Wetter spielt schon mit. Außerdem wurde am vergangenen Wochenende die Uhr um eine Stunde vor gestellt, wodurch wir eine Stunde weniger schlafen konnten. Viele haben dann mit der Frühjahrsmüdigkeit zu kämpfen. Damit ihr fit seid und nicht ganz so müde in den Seilen hängt, gibt’s hier 7 Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit für euch.

1. Frische Luft

Wenn ihr den ganzen Tag im Büro sitzt, macht doch ruhig mal das Fenster auf und lasst frische Luft rein. Frische Luft versorgt unser Gehirn mit Sauerstoff und vertreibt die Müdigkeit. Versucht auch eure Mittagspausen so oft wie möglich draußen zu verbringen, denn das fördert nicht nur die Gesundheit sondert ihr werdet auch viel leichter wach und fit. ☀

2. Bewegung

Auch hier solltet ihr versuchen jede Möglichkeit zu nutzen. Treppe anstatt Fahrstuhl, Fahrrad statt Auto, längere Spaziergänge oder auch mal Joggen gehen. Bewegung, vor allem an der frischen Luft, kurbelt den Kreislauf an, versorgt euch mit Sauerstoff und lässt euch munter werden.

3. Richtige Ernährung

Verzichtet auf üppige und schwere Mahlzeiten. Nehmt lieber über den Tag verteilt, mehrere kleine Mahlzeiten zu euch. Ersetzt doch den Burger mal durch einen Salat oder leichte, fleischarme Gerichte wie z.B Ofenkartoffeln mit Quark. Vor allem jetzt im Frühling verlangt unser Körper nach mehr Vitaminen, da er diese im Winter eher weniger bekommen hat. Auch solltet ihr öfter mal zu Obst greifen, denn Bananen, Trauben, Äpfel und Ananas enthalten Spuren des Neurotransmiters Serotonin und heben die Stimmung. 🙂

4. Viel Trinken

Müdigkeit ist oft das Resultat, wenn unser Körper zu wenig Flüssigkeit bekommt. Deshalb über den ganzen Tag verteilt möglich viel trinken. Kaffee hilft meist nur kurzfristig gegen die Müdigkeit, deshalb am besten zu Wasser, Tee oder anderen ungesüßten Getränken greifen.

5. Wechselduschen

Dass Wechselduschen den Kreislauf anregen, ist ja längst bekannt. Und genau deshalb sind solche Duschen auch ideal, um die Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben. Vor allem der Wechsel von kaltem und warmen Wasser am Morgen, lässt euch leichter fit werden. Wichtig: Die Duschen immer mit kaltem Wasser beenden!

6. Ausreichender Schlaf

Ein ganz einfacher Tipp ist, sich genügend Schlaf zu gönnen und rechtzeitig ins Bett zu gehen. Je nach Typ sollten es 7-8 Stunden Schlaf sein. Denn wer ausgeschlafen ist, startet viel gesünder, motivierter und fitter in den Tag! 🙂

7. Nicht verkriechen

Wer frühjahrsmüde ist hat oft wenig Lust etwas zu unternehmen. Sich daheim im Bett zu verkriechen ist dennoch der falsche Weg um die saisonale Müdigkeit zu überwinden. Besser: Etwas unternehmen, das euch Spaß macht, mit Freunden treffen, ins Kino, Schwimmbad oder Café gehen. Denn angenehme Aktivitäten fördern auch die Ausschüttung von Glückshormonen und machen euch munter.

Ich hoffe die Tipps helfen euch eure Frühjahrsmüdigkeit zu überwinden, damit ihr den Frühling in vollen Zügen genießen könnt.

Sonnige Grüße,

Carina 🙂 ☀